Über uns

MIRA eröffnet einen Einblick in die aktuelle Filmlandschaft Lateinamerikas. Mit Spielfilmen, Dokumentationen sowie experimentellen Produktionen und Animationsfilmen präsentieren wir Filmvergnügen abseits ausgetretener Pfade. Der Fokus auf Independentfilme bedeutet für uns nicht nur, eine Plattform für bisher wenig bekannte und rezipierte Regisseur*innen und ihre Arbeit zu schaffen, sondern diese darüber hinaus auch selbst zu Wort kommen zu lassen.

Als selbstorganisiertes Filmfestival bieten wir nicht nur Unterhaltung, sondern auch eine inhaltliche Auseinandersetzung mit aktuellen gesellschaftspolitischen Themen. Dabei wollen wir gerade die familiäre Atmosphäre der vergangenen Festivals beibehalten und Räume für einen kritischen Dialog öffnen. Neben dem allgemeinen Festivalprogramm setzen wir zudem jedes Jahr einen Schwerpunkt - in diesem Jahr “zuhause l en casa l em casa”.

Das Festival wird durch den Gruppe OXIS e.V. veranstaltet, einem gemeinnützigen Verein, der sich kritisch mit aktuellen Debatten aus und über Lateinamerika auseinandersetzt.